header_image
Your search results

Pflegeappartements Küpper-Carree Dinslaken

Pflegeappartements Küpper-Carree Dinslaken

Das moderne Seniorenzentrum Küpper Carree entsteht auf einem ca. 2 900 m2 großen Grundstück in Dinslaken- Hiesfeld in der Küpperstraße/Ecke Siegfriedstraße ganz in der Nähe der Hiesfelder Windmühle. Die Wohnlage ist erstklassig. Die gemütliche „Hiesfelder Dorfmitte“ ist nur wenige hundert Meter entfernt und zu Fuß gut erreichbar. Hier findet man alle Geschäfte des täglichen Bedarfs, einen Wochenmarkt sowie verschiedene Boutiquen, Cafés, Restaurants, Banken, Apotheken und Ärzte.

Das CURATA Care Pflegekonzept

Leitgedanken

Die Intensität der Pflegebeziehung bestimmen alle am Pflegeprozess Be- teiligten im Rahmen der persönlichen, institutionellen sowie gesetzlichen Bedingungen.
Wir fühlen uns mitverantwortlich, eine Atmosphäre zu schaffen, die eine aktive Auseinandersetzung des Bewohners und dessen Angehörigen mit seiner Situation ermöglicht.
Wir gewähren aufgrund unserer Pro- fessionalität in allen Bereichen pflegerische, praktische, soziale und gesund- heitsfördernde Kompetenzen.
Wir sehen uns als Partner im multidis- ziplinären Team mit unseren Kooperationspartnern und sichern die Bereitschaft zur Zusammenarbeit zu.

Auszug Baubeschreibung

Im Stadtteil Hiesfeld in Dinslaken ist der Neubau eines Seniorenpflegeheims mit 80 Betten in Einzelzimmern geplant.
Bei dem Baugrundstück handelt es sich um ein Eckgrundstück in einer ruhigen Wohnstraße (Küpperstraße/Ecke Siegfriedstraße).
Der Haupteingang des Gebäudes liegt an der Küpperstraße, wohingegen die Stellplätze und die Anlieferung von der Siegfriedstraße zu erreichen sind. Rund um das Gebäude ist eine Grünfläche geplant, in welcher ein kleiner Weg und Parkbänke zum Spazierengehen und In-der-Sonne-Sitzen einladen. An der Südwestecke des Gebäudes ist eine schöne Sonnenterrasse angeordnet.

Bei dem geplanten Neubau handelt es sich um ein dreigeschossiges Gebäude mit Flachdach und Teilunterkellerung im vorderen Bereich. Der Grundriss mit nahezu quadratischen Außenabmessungen wird im Bereich des Haupteinganges und rückwärtig durch zurückversetzte Gebäudeteile unterbrochen.

Im Inneren des flächigen Baukörpers ist ein großer Innenhof vorgesehen, welcher mit Wegen und Bänken ebenfalls zum Verweilen einlädt.
Die Erschließung des Gebäudes erfolgt über zwei Treppenräume sowie zwei Aufzüge. Bei den Aufzugsanlagen handelt es sich um einen Tragenaufzug (1 600 kg) sowie einen auch für Rollstuhlfahrer nutzbaren Personenaufzug (630 kg). Beide Aufzüge sind als Seilaufzüge geplant. Das Kellergeschoss wird über den großen Aufzug sowie eine Kellertreppe erschlossen.

Das Gebäude wird in Massivbauweise mit Mauerwerkswänden und Stahlbetondecken errichtet. Die Außenwände erhalten ein Wärmedämmverbundsystem gemäß Energiebedarfsausweis mit Polystyrol- Hartschaumplatten sowie mineralischen Dämmplatten im Bereich von Brandwänden.
Die Fenster- und Fenstertüren der Wohn- und Funktionsbereiche sind Kunststoffelemente mit Isolierverglasung gemäß Energiebedarfsausweis, zwischen den Himmelsrichtungen West und Ost mit zusätzlicher Sonnenschutzverglasung – Rahmenfarbe weiß –, Schallschutz gem. Schallschutznachweis und verdeckt liegenden Dreh-Kipp-Beschlägen.
Nichttragende Innenwände werden zum Teil als Mauerwerkswände und zum Teil als Metallständerwände hergestellt. Das oberste Flachdach wird als Holzbalkenkonstruktion ausgebildet.

Die Wärmeerzeugung für das Objekt erfolgt über eine Fernwärmekompaktstation.

Dinslaken – die grüne Stadt zwischen Niederrhein und Ruhrgebiet

Dinslaken gehört zum Kreis Wesel und liegt mit rund 70 000 Einwohnern an der Schnittstelle von Niederrhein und Ruhrgebiet. Der hohe Freizeitwert, das reichhaltige kulturelle Leben, die ausgeprägte Infrastruktur und nicht zuletzt die erstklassige Verkehrsanbindung an Städte wie Arnheim, Köln, Düsseldorf, Essen oder Dortmund machen die Stadt für Einwohner, Gäste und Investoren gleichermaßen attraktiv.
Dinslaken ist umgeben von wunderschönen Naturlandschaften, historischen Bauwerken und beeindruckenden Zeugen der Industriegeschichte. Erholungssuchende, Freizeitsportler und Kulturfans kommen in der im 12. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnten Stadt ganz auf ihre Kosten. Doch auch als Einkaufsstadt genießt Dinslaken dank des breiten Angebots überwiegend inhabergeführter Geschäfte einen hervorragenden Ruf.

Lebendiges Kultur- und Freizeitleben

Für Liebhaber historischer Sehenswürdigkeiten ist ein Bummel durch die Altstadt ein ganz besonderes Erlebnis. Vor allem die Burg Dinslaken, deren Ursprünge bis ins 12. Jahrhundert zurückreichen, das Rittertor und das Burgtheater sind jederzeit einen Besuch wert. Mit attraktiven Open-Air-Veranstaltungen lockt die Freilichtbühne in den Sommermonaten Tausende von Besuchern an. Für ein besonders lebendiges Kultur- und Freizeitleben sorgt in Dinslaken auch das ehemalige Zechengelände Lohberg, das heute als „Kreativ.Quartier Lohberg“ mit Kunst, Kultur und einem abwechslungsreichen Programm die Menschen begeistert.

Das „Mühlendorf“ Hiesfeld

Mit knapp 22 000 Einwohnern ist Hiesfeld der größte Stadtteil Dinslakens. Geschätzt wird er vor allem wegen seiner dörflichen Atmosphäre und der besonders schönen Lage im Grünen. Einkaufsmöglichkeiten aller Art liegen in Hiesfeld direkt vor der Haustüre. Doch der auch „Mühlendorf“ genannte Stadtteil bietet weitaus mehr: Die historische Windmühle aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts, die alte Wassermühle am Rotbach und das sehenswerte Mühlenmuseum sind weit über die Grenzen Dinslakens hinaus bekannte und beliebte Ausflugsziele.

Energieeffizienz

  • Energieausweistyp: Bedarfsausweis
  • Energieeffizienzklasse: nicht erforderlich
  • Energieträger: Erdgas H + Strom
  • Endenergiebedarf: 46 kWh/(m²a)

Informationen:

Einheiten: 80

Preis: 128.000€

Betreiber: Curata Care

Zustand:

Energieausweis: